ÜBOL mA Staffel Süd 

Bittere Niederlage für A-Jugend der MBB SG Manching

 

(aba) Am Sonntag war die A-Jugend der MBB SG Manching zu Gast bei der ebenfalls noch ungeschlagenen SpVgg Altenerding und musste sich mit 24:25 geschlagen geben.

Die beiden bis dahin ungeschlagenen Teams starteten die Partie voll motiviert, wobei die Manchinger zunächst die besseren Karten hatte. Mit starkem Zug zum Tor, einer wachen und stabilen Abwehr, sowie einem gut aufgelegten Torhüter gingen die Manchinger früh mit 4:1 in Führung. Allerdings vergaben sie hier schon zu viele sichere Chancen und trafen oftmals das Torgestänge oder spielten den gegnerischen Torwart direkt an. Dennoch lagen die A-Junioren um das Trainergespann Rothemund / Zobel zur Halbzeit mit 12:9 vorn.

 

Die zweite Hälfte begann vielversprechend für die Manchinger, denn in den ersten fünf Spielminuten erzielten sie vier weitere Tore und bauten somit ihre Führung auf 7 Tore aus. Was allerdings dann passierte, lag teilweise an der Mannschaft selbst, teilweise aber auch an den an manchen Stellen parteiisch wirkenden Unparteiischen. Fouls wurden hauptsächlich auf Seiten der Manchinger geahndet, was die A-Junioren stark verunsicherte und Altenerding nutzte dies natürlich aus. In der 26. Spielminute hatten es die stark kämpfenden Gegner schließlich geschafft mit 22:22 auszugleichen. Bei den Manchingern wiederum gelang nichts mehr. In der Defensive standen sie nicht mehr stabil genug und im Angriff vergaben sie weiterhin zu viele Chancen. Schließlich konnten sie einen 22:25 Rückstand noch auf 24:25 verkürzen, können aber mit dem Ergebnis keinesfalls zufrieden sein.

Nun heißt es, die Köpfe nicht hängen zu lassen und in den nächsten Spielen weiter zu kämpfen. Ein Dank geht hier noch einmal an die zahlreich mitgereisten Fans, die ihr Team wieder einmal lautstark bis zur letzten Sekunde unterstützen.

 

Es spielten: Michael Rothemund (TW), Stefan Dangl (1), Tim Schweiger (5), Michael Raucheisen (7), Korbinian Geis (1), Thomas Müller (4), Raphael Thiele (2), Lorenz Ott (1), Tobias Rohrmeier (1), Timo Ball (2).


 ÜBOL mA Staffel Süd 

A-Jugend der MBB SG Manching siegt weiter

 

(aba) Vergangenen Samstag trat die männliche A-Jugend gegen den Eichenauer SV an und gewann 28:20.

Bis zum Spielstand von 3:3 verlief die Partie ziemlich ausgeglichen. Allerdings schienen die Manchinger nicht wirklich ins Spiel zu kommen, denn durch zu viele technische Fehler übernahmen die Eichenauer schließlich die Führung. Erst als das Trainergespann Rothemund/Zobel ein Timeout beanspruchte, demonstrierten die A-Junioren, dass sie mehr können als sie bis dahin zeigten. Mit starkem Zug zum Tor, wieder erlangter Treffsicherheit und einer wachen Abwehr schafften es die Manchinger nach einem 6:9 Rückstand schließlich mit 12:10 die Führung zu übernehmen. Zur Pause hieß es dann 14:12.

In den ersten sechs Minuten der zweiten Spielhälfte drehten die Rothemund/Zobel Schützlinge dann so richtig auf. Sie erkämpften sich Ball um Ball und bauten so ihre Führung weiter aus. Die Abwehr stand immer besser und der Siegeswille war deutlich spürbar. Auch als sie mit 20:13 in Front waren, ließen sie keine Sekunde lang nach. Somit konnten sie das Spiel schließlich mit 28:20 für sich entscheiden und die Tabellenführung beibehalten.

Es spielten: Michael Rothemund (TW), Stefan Dangl (1), Felix Lutz (1), Tim Schweiger (4), Michael Raucheisen (3), Korbinian Geis (1), Thomas Müller (5), Raphael Thiele (2), Lorenz Ott (5), Tobias Rohrmeier (4), Timo Ball (2).


Trainingslager Inzell mA-Jugend

 

Anfang der Herbstferien fuhren die männliche A-Jugend und drei Spielerinnen der Damenmannschaft der MBB SG Manching in das BLSV Sportcamp nach Inzell. Begleitet wurden sie von Trainer Kurt Rothemund und weiteren Betreuern. Die Unterkunft im herrlichen Bergpanorama war gut und die Stimmung der Truppe hervorragend. Neben Handball konnten die hochmotivierten Spieler auch in andere Sportarten schnuppern, wie z. B. Rhönrad fahren oder Klettern. Ein besonderes Event war sicher das Airtramp, das nicht nur dabei hilft das Gleichgewicht und die Kondition zu stärken, sondern vor allem auch Spaß macht. Da die Berghütte, zu der man wandern wollte, leider schon geschlossen war, durften die Jungs und Mädels Bogenschießen. Hier hatten sie und einige der Betreuer, die es sich teilweise nicht nehmen ließen mitzumachen, viel zu lachen, wobei der Ehrgeiz beim abschließenden Wettbewerb nicht zu kurz kam. In den Trainingspausen zeigte sich vor allem wieder einmal, dass sich die Mannschaft super versteht und der Zusammenhalt einmalig ist. Betreuer und Spieler saßen beispielsweise gemeinsam am Beachvolleyballfeld, um die eigenen Akteure mit mehr oder weniger klugen Kommentaren  anzufeuern. Andere Mannschaften unterbrachen sogar ihr Training, als die Manchinger mit dem „Hannes“ (Erklärung dazu gibt es nur bei Nachfrage) so viel Spaß hatten, dass sie unbedingt sehen wollten, was da los war. Am Montag Abend, als die Spieler mit dem Trainer und den Betreuern einen gemütlichen Abend zusammen verbrachten, der nebenbei bemerkt bis in die frühen Morgenstunden andauerte, zeigte sich ebenfalls, dass der Zusammenhalt riesig ist.

Nun bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft fit für die kommenden Spiele ist und weiterhin auf der Erfolgsspur bleibt.

 

Persönlich möchte ich mich bei den Jungs und Mädels, sowie natürlich bei den Betreuern, für die schönen Tage bedanken. Ich würde jederzeit wieder mit euch mitfahren ;-)


 ÜBOL mA Staffel Süd 

A-Jugend der MBB SG Manching weiter ungeschlagen

 

(aba) Vergangenen Samstag trat die männliche A-Jugend bei der HSG Freising-Neufahrn an und gewann die Partie 49:34.

Zu Beginn lief das Spiel ziemlich ausgeglichen, da sich kein Team absetzen konnte. Erst beim Stand von 3:3 drehten die Manchinger auf und konnten mit fünf Toren in Folge die Führung übernehmen. In der Abwehr agierten die Schützlinge von Kurt Rothemund und Jan Zobel hellwach und ließen dem Gegner kaum Chancen durchzukommen. Sollte dies doch einmal gelingen, konnten sie sich auf ihren starken Schlussmann Michael Rothemund verlassen. Zur Pause hieß es bereits 22:14.

Die zweite Hälfte begann wiederum gut für die A-Junioren der MBB SG Manching. Zwar schlichen sich im Laufe des Spiels einige Fehler und dadurch unnötige Ballverluste ein, jedoch war der Ausgang der Partie zu keiner Zeit in Gefahr. Die Abwehr arbeitete weiterhin wach und konzentriert und der Angriff verlief nahezu fehlerfrei. Zweimal konnten die Manchinger sogar einen Kempa-Trick, von Timo Ball und Felix Lutz erfolgreich ausgeführt, zeigen. Die Spieler zeigten deutlich, dass sie als Team hervorragend funktionieren. Erfreulich ist außerdem, dass sich jeder Spieler in die Torschützenliste eintragen konnte. Sie gewannen das Spiel verdient mit 49:34.

 

Es spielten: Michael Rothemund (TW), Stefan Dangl (6), Felix Lutz (2), Tim Schweiger (8), Michael Raucheisen (7), Korbinian Geis (2), Thomas Müller (8), Lorenz Ott (3), Tobias Rohrmeier (8), Timo Ball (5).


ÜBOL mA Staffel Süd

Schwer erkämpfter Sieg für A-Jugend der MBB SG Manching

 

(aba) Am Sonntag spielte die männliche A-Jugend der MBB SG Manching gegen den MTV Pfaffenhofen und konnte die Partie mit 33:19 für sich entscheiden.

Schon in der Anfangsphase taten sich die A-Junioren aus Manching schwer. Dies lag hauptsächlich daran, dass sie das Spiel wohl zu leicht genommen hatten. Die Defensive war zu unkonzentriert und im Angriff wurden zu viele Chancen vergeben. Jedoch gab ihnen Schlussmann Michael Rothemund in dieser Phase den nötigen Rückhalt und die Manchinger besannen sich ihrer Stärke. Jetzt gelangen auch wieder die sogenannten einfachen Tore und daher hieß es zur Pause bereits 16:10 für Manching.
Die zweite Spielhälfte allerdings begann katastrophal für das Rothemund / Zobel Team. Nichts gelang. Obwohl sich die Manchinger gute Chancen herausspielten, konnten sie diese wiederum nicht verwerten. Somit schloss Pfaffenhofen auf 18:15 auf. Erst als Thomas Müller, nach einem hervorragenden Anspiel von Felix Lutz, endlich ein Tor erzielte, wirkten die Manchinger wieder befreit. Jetzt bauten sie ihre Führung kontinuierlich aus und waren nicht mehr aufzuhalten. Sie gewannen schließlich mit 33:19.


Es spielten: Michael Rothemund (TW), Raphael Thiele (3), Tim Schweiger (5), Felix Lutz, Stefan Dangl (4), Lorenz Ott (2), Korbinian Geis (2), Thomas Müller (8), Tobias Rohrmeier (4), Timo Ball (5).

 

 

 


ÜBOL mA Staffel Süd

Arbeitssieg für A-Jugend der MBB SG Manching

 

(aba) Vergangenen Samstag war die männliche A-Jugend der MBB SG Manching bei der HSG München West zu Gast und konnte mit 24:18 die Partie für sich entscheiden.

In den ersten Spielminuten verlief das Match so, wie es sich die Mannschaft und die Trainer gewünscht hatten, denn die Manchinger gingen mit 3:0 in Führung. Doch dann schienen sie leichtsinnig zu werden und vergaben viel zu viele Chancen. Die Münchener dagegen nutzen wiederum ihre Chancen und konnten ausgleichen. Ein unnötiger Ballverlust ermöglichte es schließlich den Münchenern die Führung zu übernehmen. Hinzu kam noch, dass die heraus gespielten Tempogegenstöße der Manchinger ihr Ziel nicht erreichten. Somit hieß es zur Pause 9:10.

Die zweite Spielhälfte lief bis zum 14:14 noch ausgeglichen. Keinem Team gelang es sich abzusetzen. Erst drei schnelle Tore durch Timo Ball, Tim Schweiger und Thomas Müller, erbrachten den lang ersehnten und hart erkämpften Vorteil. Zwar kamen die Münchener noch einmal bis auf ein Tor heran, konnten aber nicht mehr ausgleichen. Sogar im Unterzahlspiel gaben die Manchinger nicht nach und zeigten deutlich ihre Abwehrstärke. Auch Torhüter Michael Rothemund hatte wieder einmal einen hervorragenden Tag und konnte sogar alle 7m - Strafwürfe gegen ihn entschärfen. Hart erkämpft, aber wohlverdient gewannen die Manchinger schließlich mit 24:18.

 

Es spielten: Michael Rothemund (TW), Raphael Thiele (2), Tim Schweiger (4), Felix Lutz (1), Korbinian Geis (2), Thomas Müller (1), Tobias Rohrmeier (6), Timo Ball (8).


ÜBOL mA Staffel Süd

A-Jugend der MBB SG Manching weiter auf Siegesspur

 

(aba) Vergangenen Sonntag hatte die A-Jugend der MBB SG Manching den SC U‘hfn / Germering zu Gast und konnte mit 28:12 gewinnen.

Wieder einmal verlief die Anfangsphase sehr zäh, denn den Gastgebern wollte einfach nichts gelingen. Zu oft wurde das Gestänge getroffen und einige sichere Chancen blieben liegen. Auch die Abwehr war zu dieser Zeit zu unaufmerksam. Erst beim Stand von 5:5 fanden die Manchinger endlich ins Spiel und zeigten ihre Stärke. Kontinuierlich bauten sie ihren Vorsprung aus und mit Michael Rothemund hatte man wieder einmal einen überragenden Torhüter im Kasten. Somit hieß es bereits 13:9 in der Pause.

In der zweiten Spielhälfte war dann nicht nur mehr der Torhüter in Bestform, sondern auch die Spieler zeigten endlich ihr Können. Mit sechs Toren in Folge zogen die A-Junioren des Trainergespanns Rothemund / Zobel fast schon uneinholbar davon. Im Gegenzug dazu gelang den Gästen aus U‘hfn / Germering nichts mehr. Die Manchinger standen stabil in der Defensive und trotz der hohen Führung war ihr Torhunger noch lange nicht gestillt. Auch die Schiedsrichterleistung, die über das gesamte Spiel hinweg sehr unsicher wirkte, beeinflusste die A-Jugendlichen nicht. Die MBB SG Manching gewann das Spiel verdient mit 28:12.

Ein kleiner Tipp an die Schiedsrichtereinteiler: Vielleicht sollte man für ein A-Jugend Spiel in der ÜBOL nicht unbedingt jemanden einteilen, der sein erstes Spiel überhaupt pfeift, auch wenn ein erfahrenerer Partner dabei ist.

 

 

Es spielten: Michael Rothemund (TW), Stefan Dangl (2), Raphael Thiele (2), Tim Schweiger (3), Michael Raucheisen (3), Korbinian Geis (3), Thomas Müller (5), Lorenz Ott, Tobias Rohrmeier (4), Timo Ball (6).


ÜBOL mA Staffel Süd

A-Jugend der MBB SG Manching gewinnt auch zweites Spiel

 

(aba) Vergangenen Sonntag gewann die A-Jugend der MBB SG Manching ihr zweites Saisonspiel gegen den TSV Milbertshofen eindrucksvoll mit 39:23.

Auch wenn die Anfangsphase des Spiels wieder sehr zäh war, konnte man dennoch erkennen, dass die A-Junioren der MBB SG Manching zeigen wollte, was in ihnen steckt. Beim Stand von 4:4 gelang ihnen dies sehr eindrucksvoll mit fünf Toren in Folge. Geschockt von dieser Torflut schienen die Gegner wie paralysiert und konnten bis zur Pause nicht mehr aufschließen. Zur Halbzeit hieß es bereits 17:11 für Manching.

Die zweite Hälfte begann ähnlich der ersten, da sich die Rothemund / Zobel Jungs durch nichts beeindrucken ließen. Nicht einmal ein Spiel in Unterzahl ermöglichte es den Milbertshofenern heranzukommen, denn auch diese Phase nutzten die MBB SG‘ler für sich und erzielten sogar drei Tore. Durch eine starke, wache Abwehrarbeit, starken Zug zum Tor und den hervorragend aufgelegten Torhüter Michael Rothemund, der fast alle 7m – Strafwürfe der Gegner parierte, zogen die Manchinger immer weiter davon. Es passierten ihnen zwar dennoch einige unnütze Fehler, aber auch diese konnte der TSV Milbertshofen nicht für sich nutzen. Am Ende hieß der Spielstand 39:23 für Manching.

 

Es spielten: Michael Rothemund (TW), Stefan Dangl (4), Raphael Thiele (2), Felix Lutz (2), Michael Raucheisen (6), Korbinian Geis (5), Thomas Müller (6), Lorenz Ott (2), Tobias Rohrmeier (6), Timo Ball (6).


 ÜBOL mA Staffel Süd

A-Jugend der MBB SG Manching gewinnt erstes Saisonspiel

 

(aba) Vergangenen Samstag gewann die A-Jugend der MBB SG Manching ihr erstes Saisonspiel gegen die HSG Würm-Mitte mit 31:25.

Auch wenn das Endergebnis nicht danach aussieht, war dieser Sieg der Manchinger alles andere als einfach. Anfangs fanden die Rothemund/Zobel Schützlinge nicht gut ins Spiel. Einzig Torhüter Michael Rothemund sorgte dafür, dass sein Team nicht zu sehr in Rückstand geriet. Jedoch spricht es auch für den Kampfgeist der A-Junioren, dass sie es immer wieder schafften einen etwaigen Rückstand aufzuholen. Erst beim Spielstand von 10:10 schienen sie in der Partie angekommen zu sein und konnten schließlich mit drei Toren in Folge davon ziehen. Auch die Abwehr stand in den letzten Minuten der ersten Hälfte besser als noch zu Anfang. Somit hieß es zur Pause 15:12 für Manching.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte hatten die MBB SG‘ler wieder keinen guten Start, denn die HSG Würm-Mitte konnte ausgleichen. Doch dieses Mal begannen sie eher zu kämpfen und konnten abermals mit drei Toren in Folge die Führung übernehmen. Diesen Vorsprung gaben sie nun auch nicht mehr her, obwohl die Gastgeber alles versuchten die Manchinger aus ihrem Konzept zu bringen. Vor allem Thomas Müller zeigte sich in der letzten Viertelstunde besonders gut aufgelegt, denn von den acht erzielten Toren in der Schlussphase steuerte er fünf bei. Auch die Abwehr stand jetzt wesentlich stabiler als in Hälfte eins und Torhüter Michael Rothemund gab seiner Mannschaft weiterhin den nötigen Rückhalt. Am Ende hieß es 31:25 für die MBB SG Manching.

 

Es spielten: Michael Rothemund (TW), Stefan Dangl (4), Tim Schweiger (7), Raphael Thiele (2), Michael Raucheisen (4), Korbinian Geis (2), Thomas Müller (7), Timo Ball (5).