Herren II Bezirksklasse Nord-West

 

HG Herren II gewinnen gegen TSV Neuburg

 

(aba) Vergangenen Samstag traten die Herren der HG Ingolstadt II vor heimischen Publikum gegen den TSV Neuburg an und konnten das Spiel mit 31:27 für sich entscheiden.

 

Beim zweiten Spiel der laufenden Saison konnte Trainer Kurt Rothemund auf einen vollen Kader bestehend aus 7 „alten“ und 7 „jungen“ Spielern zugreifen. So verlief die erste Spielhälfte nach Plan, denn durch das schnelle Angriffsspiel der Ingolstädter schienen die Gäste aus Neuburg überrascht und somit ging man bald 9:3 in Führung. Durch diesen Vorsprung bestand nun für den Trainer die Möglichkeit jeden Spieler in das neu zusammengefügte Team einzuwechseln, was auch sehr gut klappte. Zur Pause hieß es 16:10 für die HG.

 

Zu Beginn der zweiten Hälfte kamen die Neuburger durch eine schwächer agierende Abwehr seitens der HG etwas näher heran. Trotzdem ließen die Gastgeber nicht locker und gaben den Vorsprung nicht auf. Auch die 7-m-Schützen waren eine sichere Bank für das Rothemund Team. Außerdem ist es sehr erfreulich zu sehen, dass man schon Fortschritte in der Mannschaft erkennen kann und die Mischung aus „alt und jung“ sehr gut funktioniert. Schließlich gewannen die Herren II der HG verdient mit 31:27.

 

Einziger Wermutstropfen war, dass sich Timo Ball zu Beginn der zweiten Spielhälfte die Schulter auskugelte, die von einem Notarzt eingerenkt werden musste. Wann er wieder einsatzfähig ist, ist noch ungewiss. Auf diesem Wege wünschen wir gute Besserung.

 

Es spielten: Michael Rothemund (TW), Bernhard Lindner (TW), Matthias Rehner, Sandro Beyer, Daniel Krautsieder (4), Eduard Paul, Leonhard Rebmann, Thomas Adolf (3), Felix Lutz (4), Korbinian Geis (5), Lorenz Ott (3), Tobias Rohrmeier (6), Krupinski Thomas (2), Timo Ball (4).

 


Herren II Bezirksklasse Nord-West

 

Erster Spieltag der Saison 2018/19

 

Da war mehr drin für die neuformierte zweite Herrenmannschaft der HG Ingolstadt

Zum ersten Saisonspiel gegen den SSV Schrobenhausen stand Trainer Kurt Rothemund wegen verletzungs- und urlaubsbedingten Ausfällen nur die Hälfte des Kaders zur Verfügung. Keine optimalen Voraussetzungen gegen eine langjährig eingespielte Mannschaft, die in der Tabelle ganz nach oben will. Es musste also etwas improvisiert werden, aber trotzdem galt die Devise die Punkte nicht herzuschenken.

So begannen die HG´ler in der Abwehr sehr konzentriert und im Angriff wurden die Vorgaben konsequent umgesetzt. Dadurch konnte man schnell in Führung gehen und diese stetig ausbauen, so dass die Mannschaft zwischenzeitlich mit 17:10 vorne lag. Mit einer besseren Chancenverwertung wäre sogar ein noch höherer Abstand möglich gewesen. Leider fiel dann mit Thomas Nefzger ein weiterer Spieler verletzungsbedingt aus. Keeper Michael Rothemund war es letztlich zu verdanken, dass man noch einen kleinen Vorsprung von drei Toren mit 18:14 in die Pause retten konnte.

Die zweite Halbzeit begann etwas chaotisch. In der 35. Spielminute musste Daniel Krautsieder nach 3x2 Minuten mit Rot vom Platz. Äußerst fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen (auf beiden Seiten) brachten die Mannschaft dann total aus dem Konzept. Nach nur 4 erzielten Toren in den ersten 15 Minuten der zweiten Spielhälfte glich Schrobenhausen zum ersten Mal aus. Nachdem sich dann auch noch Lorenz Ott nach einem Foul an der Schulter verletzte und nicht mehr voll einsatzfähig war, lief bei der HG nicht mehr viel zusammen. Vor allem in der Abwehr konnte die Mannschaft nicht an die starke erste Halbzeit anknüpfen. Unterstützt vom lautstarken Publikum erkämpfte sich Schrobenhausen so den verdienten Sieg, der mit 25:30 allerdings etwas zu hoch ausfällt.

Fazit aus dem ersten Spiel des neu formierten Teams:

Trotz der ungewohnten Aufstellung funktionierte die neue Abwehrformation eine Halbzeit lang schon ganz passabel und auch die erste und zweite Welle führte ein paar Mal zum Erfolg. Mit den sicheren 7m-Schützen Tjark Rieck und Tobias Rohrmeier und dem 7m-Killer Michael Rothemund ist man bei den Strafwürfen gut gerüstet. Besonders positiv bleibt zu erwähnen, dass sich alle Spieler, die von der Bank kamen sofort nahtlos ins Spiel einfügten. 

Bis zum ersten Heimspieltag am 6.10. gegen den TSV Neuburg bleibt nun etwas Zeit, die Verletzungen auszukurieren und auch die Urlauber sollten bis dahin wieder zur Verfügung stehen. Ziel ist es, dann die Chancenverwertung deutlich zu verbessern und diesmal über die gesamte Spielzeit ruhig und konzentriert zu bleiben.

 

Es spielten: Rothemund Michael (TW), Lutz Felix, Rohrmeier Tobias (7/2), Rehner Matthias (2), Beyer Sandro, Krautsieder Daniel (4), Nefzger Thomas, Geis Korbinian (2), Ott Lorenz (3), Rieck Tjark (6/3), Krupunski Thomas (1)


HG Ingolstadt 

17. September

 

HG „ die Zweite „ schon wieder auf der suche nach dem inneren Ich!!!

 

Steffi mit Ihrer Yoga Einheit hat voll ins Schwarze getroffen. Alle die dabei waren werden diese Einheit vorerst nicht so schnell vergessen. 

Danke Steffi das du dir Zeit genommen hast für diese chaotische Truppe. 😄😄😄




HG Ingolstadt

14. August 

 

Koordination, Kraft, Ausdauer und Spaß war bei der Trainingseinheit unserer Lena gefragt. 

Ein großer Teil der Mannschaft stellte sich dieser Aufgabe. 

Nach kleinen Anlaufschwierigkeiten mit dem Stepper machte so jeder seine Erfahrung was sein Körper und Geist hergibt.

 

 

Großes Dankeschön Lena für die 90 Minuten Vollspaß.


 HG Ingolstadt

 30. Juli · 

 

 

 

 

 

 

 

HG Männer II auf Zukunftsreise nach Zirndorf

 

Zum 2. Trainingsspiel konnte leider nur ein Rumpfteam fahren da zu viele Spieler verhindert waren (Krankheit, Arbeit, Familie usw.).

Doch die mitgereisten Jungs schlugen sich trotz hoher Niederlage mit 23:44 Toren beachtlich.

In 3x 20 Minuten konnte man zwar im mittleren Drittel überzeugen, doch die beiden anderen vielen etwas zu hoch aus. Ging das erste mit 7:18 und das dritte mit 8:15 verloren, so war das zweite mit 8:11 gar nicht so schlecht. Der Endstand ist zwar sehr hoch, es konnten jedoch wieder vereinzelte Fortschritte verzeichnet werden.

Trotz der 44 Gegentore wird die Abwehr immer stabiler, fielen doch einige Gegenstoß-Tore durch noch zu viele Leichtsinnsfehler im Angriff. 

 

Jetzt müssen die älteren Spieler unsere Abläufe in Abwehr und Angriff lernen und die Jungen richtige Männerhärte. Sollten wir es schaffen doch einmal vollzählig zu sein, werden die besseren Ergebnisse schon folgen.

Im August heißt es jetzt weiter zu feilen, bevor noch zwei Trainingsspiele und ein Turnier die Vorbereitung beenden. Danach kann die Saison beginnen, mit hoffentlich vielen interessanten, spannenden und fairen Spielen.

 

Die Stimmung im Team ist super und dadurch werden solche Niederlagen „schmerzfrei“ weggesteckt.

Jetzt sind wir wieder in der Gegenwart und versuchen uns kontinuierlich in allen Punkten zu verbessern.

Allen Spielern, Fans und Helfern eine schöne und erholsame Urlaubszeit.

 

 

Die Zweite


HG Ingolstadt

29. Juni 

 

 

 

 

 

 

 

+++ neues Team +++ 2 Trainigseinheiten +++ erster Testspielsieg +++

 

Die 2. Männermanschaft gewinnt ein erstes Trainingsspiel nach nur 2 Trainigseinheiten gegen die SpVgg Erdweg mit 27:25.

Es gibt noch viel zu tun, aber es hat schon mal Spaß gemacht.

 

 

VIELEN DANK nach Erdweg! Ein tolles Team, dem wir für die kommende Saison viel Glück und den Wiederaufstieg wünschen. Wir sehen uns im September zum finalen Test vor den ersten Saisonspielen.